Kino für den guten Zweck

The Distant Barking Of Dogs („Das ferne Bellen von Hunden“)
Dokumentarfilm über eine Kindheit an der Kriegsfront in der Ostukraine mit englischen Untertiteln (http://www.finalcutforreal.dk/distant-barking-of-dogs).
Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf werden an die ukrainische Hilfsorganisation „Stimmen der Kinder“ („Голоси дітей“) gespendet.
Kartenverkauf – https://zentralkino.de/
Organisatoren: Plattform Dresden e. V., Ukrainisches Koordinationszentrum Dresden, Zentralkino
Über den Film:
Der Dokumentarfilm von Simon Lereng Wilmont erzählt ein Jahr im Leben des zehnjährigen Ukrainers Oleg, dessen kindliche Unschuld unter dem Druck der Kriegswirren nach und nach verloren geht. Oleg lebt bei seiner geliebten Großmutter Alexandra in einem kleinen Dorf namens Hnutove. Sie können nirgendwo anders hin und müssen zusehen, wie immer mehr Nachbarn den Ort verlassen. Das Leben wird von Tag zu Tag schwieriger und der Krieg scheint endlos. In dem halb leeren Dorf haben Oleg und Alexandra nur einander. Der Film veranschaulicht, wie fragil aber lebenswichtig enge Bindungen sein können, und was es für ein Kind bedeutet, im Krieg aufzuwachsen, wie das universelle kindliche Verlangen, die Welt zu verstehen, von den Gefahren und besonderen Anforderungen des Krieges beeinflusst wird.
„Oleg, eine Kindheit im Krieg“ zeigt, welche Folgen der Konflikt in der Ostukraine für die Kinder hat, und welche Narben und schmerzlich erworbenen Lebenserfahrungen diese Generation davontragen wird. (Text: arte)
Stimmen der Kinder über sich:
Die Hilfsorganisation Stimmen der Kinder hilft den vom Krieg betroffenen Kindern seit 2015. Dank Ihnen bieten wir Kindern psychologische und psychosoziale Unterstützung an. Das hilft ihnen, die Folgen bewaffneter Konflikte zu überwinden und sich weiter zu entwickeln. Heute, während totaler russischen Invasion in der Ukraine, leisten wir pausenlose Hilfe für betroffene Kinder und Familien aus dem ganzen Land, leisten psychologische Nothilfe und helfen bei der Evakuation.
Danke an die Sächsische Zeitung und Tag24 für das Promoten: